Schlagwörter

, , ,

PFERDE – WEIBLICHKEIT – GÖTTIN – HEILUNG

ein Gemeinschaftsprojekt mit Impulsen von
Waltraud R. Schögler und Katina von Werthern

Ein SEELENBILD von Dir und Deinem Pferd, ein Text von Dir als „Hommage“ an die Liebe, ein Sichtbar machen von dem was Du tust und wirkst – online und gesammelt in einem Bildband.

Teilnahmevoraussetzungen:
Du lebst oder wirkst an der Seite eines oder mehrerer Pferde
Du fühlst Dich tief mit Pferden, Weiblichkeit, Göttinnen und Heilung verbunden und dies spiegelt sich in der Berufung wieder, die du ausübst
Textvorgaben:
Jede von euch bekommt eine Seite zur freien Gestaltung, max. 1800 Zeichen
3 von den 4 Begriffen – Pferde, Weiblichkeit, Göttin, Heilung – sollen Bestandteil eures Geschriebenen sein. Dieser Text wird nur im Buch veröffentlicht.
Fotos:
die Fotos werden ausschließlich von Katina von Werthern (Seelenfotos: www.katinavonwerthern.de ) gemacht. Du suchst Dir „Dein“ Foto aus und schreibst uns einen kurzen Text für den Online-Blog, warum Du bei diesem Projekt mitmachst.

Nähere Informationen bekommst Du hier: pferdemenschen@gmx.net

ULRIKE DIETMANN

Warum ich bei diesem Buchprojekt mitmache?

Ich liebe Menschen, die eine Vision haben – und mehr noch Menschen, die eine Mission haben. Damit meine ich, dass die Vision ins Handeln übergeht und viele etwas davon haben. 
Und zufällig haben Katina, Waltraud und ich eine sehr ähnliche Vision und Mission. Wir wollen, dass zwischen Pferden und Menschen und allen Lebewesen die Liebe tanzt. Dafür stehen wir morgens auf und werden aktiv. 
Göttin, Weiblichkeit, Heilung und die Pferde – das braucht die Welt mehr denn je. 

Ulrike Dietmann

WALTRAUD R. SCHÖGLER

Warum ich bei diesem Buchprojekt mitmache?

Weil es hoch an der Zeit ist, dass wir Frauen uns zeigen:
mit unserer Einzigartigkeit, mit unseren besonderen Fähigkeiten, ungeschminkt und ohne Zurückhaltung unserer wahren Seelenessenz.
Weil es hoch an der Zeit ist, dass wir aufhören, uns in dieser Welt klein zu machen und unser Licht unter den Scheffel zu stellen.
Weil wir Frauen uns damit gegenseitig unterstützen und weil wir wissen, dass wir uns dadurch auch selbst heilen.

Waltraud R. Schögler

CHRISTIANE SCHMALENBERG

Warum ich bei diesem Buchprojekt mitmache?

Die bedingungslose, erfüllende Liebe in der Gemeinschaft von starken Frauen, hat mir geholfen in Heilung zu kommen…
so etwas habe ich noch nie zuvor in meinem Leben erfahren dürfen…
dafür bin ich unendlich dankbar.

Jani Schmalenberg

CLAUDIA METZEN

Warum möchte ich bei dem Bildbandprojekt mitmachen?

Dafür gibt es eine recht simple Antwort:
Weil ich gesehen werden möchte und gewissermaßen sogar muss. Nicht, weil
ich so eine „Rampensau“ bin (eigentlich bin ich genau das Gegenteil), sondern
weil ich die Welt ein Stück besser machen möchte. Es ist an der Zeit, dass die
Menschen sich wieder auf das Allerwichtigste und die Lösung für alles
besinnen: Liebe.
Es ist an der Zeit, dass die Menschen wieder erkennen wie Wunder-voll, wie
voller Wunder unser Planet, das Leben und jedes einzelne Lebewesen auf ihm
ist. Zusammen können wir die Welt so viel besser machen!
Dieses Bildband-Projekt ist für mich eine Chance, dass viele Menschen
erfahren, was wir hier alle tun, nämlich Licht in die Welt bringen. Jede auf ihre
eigene Art und jede mit ihrer Aufgabe. Ich spreche mit Tieren und ich möchte
die Menschen dazu bringen, den Tieren zuzuhören. Denn sie erinnern uns an
unsere eigene Aufgabe. Sie erinnern uns daran, was wirklich wichtig ist: Liebe.

Claudia Metzen

GUDRUN KÖPPEL

Warum ich bei diesem Buchprojekt mitmache

Schon seit meiner Kindheit bin ich mit Pferden verbunden, sie haben mich immer fasziniert und mein ganzes Leben begleitet, privat und beruflich. Dann kam das Thema „Frauen und weibliche Kraft“ dazu. Ich habe mich gefragt, was das eigentlich ist, denn dazu gab es früher keine Vorbilder, keine Anleitung oder Ausbildung. Am Anfang der Frauenbewegung hatten Frauen nur die Möglichkeit, „bessere Männer“ zu werden, um in die Nähe von Gleichberechtigung zu kommen. Auf meiner persönlichen Forschungsreise fand ich die Göttin – eine Offenbarung für mich! Auf meinem Lebensweg habe ich jetzt das große Glück, all das verknüpfen zu können: Ich bringe Frauen mit Hilfe der Pferde in ihre göttlich-weibliche Kraft!

Gudrun Köppel

RICARDA BAUSCH

Warum ich bei diesem Buchprojekt mitmache?

Ich wünsche mir, dass 

  • – alle Menschen auf dieser Welt verstehen, was es für ein glückliches Miteinander braucht
  • – die Menschen ihre verloren gegangenen, angeborenen und wunderbaren Fähigkeiten zu sich zurückholen und ihrem Ruf folgen
  • – bereits die Kinder darin unterstützt werden, ihre Fähigkeiten zu bewahren

Meine frühe Suche nach dem Sinn des Lebens und dem „Roten Faden“ hatte nur das eine Ziel. Ich wollte endlich ankommen, eine glückliche Familie leben und meinen Beitrag in der Welt leisten. Mich weiterentwickeln, dazulernen, Karriere machen … 

Ich war geprägt von Leistungsdenken als Geschäftsfrau, Ehefrau und Mutter, war in Rollen gefangen und habe mich nicht mehr gespürt. Das Leben mit meinen Tieren hat mich so viel gelehrt. Meine Tiere und die Natur waren und sind große Lehrer und Heiler für mich.

Ich möchte für Tier &  Mensch mein „Licht der Erkenntnis“ scheinen lassen und Brücken bauen.

 

Ricarda Bausch